| 21:00 Uhr

Symbol der Freundschaft

MORBACH/LANGWEILER. (sve) Auf der Sensweiler Höhe zwischen Morbach und Langweiler wurde am Sonntag ein neues Wegekreuz eingeweiht. Schon seit 1949 steht dort ein Kreuz, das nun Opfer der Witterung geworden ist.

"Nach dem Krieg wurde hier oben, genau auf der Grenze zwischen zwei Gemeinden, zwei Landkreisen und mittlerweile auch zwischen zwei kirchlichen Visitationsbezirken und Dekanaten von den Heimkehrern aus der Kriegsgefangenenschaft zum Dank ein Kreuz aufgestellt. Seither verbindet dieses Kreuz die beiden Gemeinden Morbach und Langweiler", erklärt Jürgen Middel, Pfarrer aus Langweiler. Zusammen mit Pfarrer Karl-Josef Albrech aus Morbach weihte er am vergangenen Sonntag ein neu aufgestelltes Kreuz auf der Sensweiler Höhe ein. Das Alte ist nach 57 Jahren mit Witterungseinflüssen stark gezeichnet, von Moos besetzt und morsch. Die beiden Gemeinden Morbach und Langweiler verbindet eine sehr freundschaftliche Beziehung - nicht zuletzt, weil der Langweiler Bürgermeister eigentlich aus Morbach, und der Morbacher Ortsvorsteher aus Langweiler stammt. Das neue Kreuz findet man entlang des Wanderwegs sieben auf der Sensweiler Höhe.