Tag und Nacht aktiv

NEUMAGEN-DHRON/BERNKASTEL-KUES. (red) Böse Überraschung: Als ein Wohnungsinhaber am Donnerstagnachmittag von einem Verwandtenbesuch heimkehrte, musste er feststellen, dass Einbrecher am Werk gewesen waren.

Die Diebe gelangten über das Garagendach auf das Dach des Hauses in der Konstantinstraße in Neumagen-Dhron und schlugen dort das Fenster der Wohnung im Dachgeschoss ein. Gestohlen wurden unter anderem Münzen und Briefmarken. Die Tatzeit liegt zwischen Mittwoch, 13.30 Uhr, und Donnerstag, 17.10 Uhr. Die Täter ließen eine 2,30 Meter lange neuwertige Aluleiter zurück. Am frühen Donnerstag, zwischen Mitternacht und 6.40 Uhr, drangen Unbekannte in eine Gaststätte am Bernkasteler Gestade ein. Die Polizei schließt nicht aus, dass sie bei der "Arbeit" gestört wurden, weil sie zum Abtransport bereit gelegte Beute zurück ließen. Bei der Polizei meldete sich ein Zeuge, der am Mittwoch, 23.30 Uhr, an der Einmündung Gestade/Hebegasse drei Männer (vermutlich Ausländer) beobachte, die ihm verdächtig vorkamen. Eine der Personen soll etwa 55 Jahre alt sein, seine Begleiter werden auf 25 Jahre geschätzt. Wie berichtet ( TV vom 16. Januar) hatte am Mittwoch ein Einbrecher in Veldenz das Weite gesucht, als die Hausbesitzerin heimkehrte. Der Verdacht liege nahe, dass eine Diebesbande ihr Unwesen treibt, teilte Helmut Kaspar, Leiter der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues, auf TV -Anfrage mit. Bürger sollten nicht nur ihr eigenes Haus, sondern auch Nachbarhäuser im Auge behalten. Die Polizei in Bernkastel-Kues, Telefon 06531/95270, bittet um Mitteilung, wenn verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesichtet werden.