Tango an der Mosel

Am Samstag, 19. April, führt das Duo "Nau-Boness" im Landshut-Saal in Bernkastel-Kues durch die Welt des argentinischen Tangos und stellt dabei das Bandoneon als Instrument vor, dem der Tango seinen spezifischen Klang verdankt.

Bernkastel-Kues. (red) Rocco Boness ist mit seinem Bandoneon schon mit vielen Tango-Ensembles im In- und Ausland aufgetreten, und er hatte auch ein Engagement am Wiener Burgtheater. Der Pianist Christian Nau lernte den Tango Argentino in seiner Jugend kennen. Bei zwei längeren Aufenthalten in Buenos Aires hat er mit namhaften argentinischen Musikern zusammengespielt. Diese beiden Musiker fanden sich zu einem beeindruckenden Duo zusammen, die mit selbst geschriebenen Arrangements und einer kraftvollen, virtuosen Spielweise sowohl eigene Kompositionen als auch die Klassiker der Tangos zelebrieren. Die pulsierende Kraft ihrer Musik klingt niemals oberflächlich und ist so voller Spannung, dass ein knisternder musikalischer Abend zu erwarten ist. Wer will, kann den Abend um 18 Uhr mit einem gepflegten Buffet beginnen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Anschließend gibt es eine "Milonga", so werden die Tanzabende genannt, auf denen der argentinische Tango getanzt wird. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 06531/3019 oder per E-Mail an info@burg-landshut.de möglich.

Mehr von Volksfreund