Tanzen bis in den Morgen...

Mit einem prall gefüllten Programm hatten Musikverein und Feuerwehr-Förderverein die Longkamper zur Zeltkirmes eingeladen.

Longkamp. (urs) Dieses Mal hat alles gepasst bei der Longkamper Kirmes. Nicht nur dass das Programm mit Cocktail-Party, Tanzmusik und Seniorenkaffee keine Wünsche unerfüllt gelassen hat. Auch der Veranstaltungsort, das Festzelt an der Grundschule, hat bei den Bürgern breiten Anklang gefunden. Schon die Cocktail-Party am Freitagabend sei vor allem von der Jugend "sehr gut besucht" worden, freut sich Ortsbürgermeister Franz-Josef Klingels über den Erfolg des Veranstalter-Duos. Denn vor zwei Jahren waren der Musikverein "Harmonie" und der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr etwas weniger zufrieden gewesen. Ihre damalige Idee, die Kirmes in die im Zeltambiente herausgeputzte Gemeindehalle zu verlegen, hatte etliche Longkamper so gar nicht begeistern können.

Daher ist die Freude nun umso größer. Als das "Highlight" des Wochenendes bezeichnet Klingels den Sonntagnachmittags-Auftritt der Jazz-Combo des Nikolaus-von-Kues-Gymnasiums. Davor und danach spielten zudem von elf Uhr morgens bis in den Abend hinein die Musikvereine aus Lieser, Klausen und Longkamp sowie der örtliche Fanfarenzug und die Musikvereinigung Bernkastel auf. Aber auch der Samstag ist laut Klingels rundum gelungen verlaufen. Zu den Rhythmen der "Skylights" sei "bis in die frühen Morgenstunden" getanzt worden. Selbst der Montag hat sich mit Eintopfessen, einer Dorf-Olympiade für die Kinder und dem Seniorenkaffee für die Älteren als Besuchermagnet erwiesen. Und das dank "After Work", Tanzmusik und Tanzeinlagen der "Black Girls 11" bis spät in den Abend hinein.