Tatsächlich eine echte Tanne

Hoch hinaus ragt der aktuelle Weihnachtsbaum für Wittlichs Marktplatz in den Himmel. Dieses Jahr hat Stadtförster Mario Sprünker eine Nordmanntanne aus einem Privatgarten in der Kalkturmstraße auf Zeit umgepflanzt.

"Diese Tannen sind sehr beliebt, denn sie halten sich sehr lange, da sie Wachsstreifen unter den Nadeln haben. Und sie stechen nicht wie etwa Fichten", sagt der Fachmann für Wittlichs Bäume. Das Prachtexemplar, das von derselben Firma geschmückt wird, die auch die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt installiert, ist 14 Meter hoch. Wie alt der Nadelbaum exakt ist, sei schwer zu schätzen, weil er als frei stehender Solitär anders wachsen konnte als vergleichbare Exemplare im Wald. Sprünker verweist darauf, dass die Stadt nicht jedes Baumangebot annehmen könne, denn es sei oft schwierig, die großen Exemplare unbeschädigt aus Privatgärten abzutransportieren. (sos)/TV-Foto: Klaus Kimmling