1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Technischer Defekt: Bus bleibt auf Fahrt zur Schule liegen

Technischer Defekt: Bus bleibt auf Fahrt zur Schule liegen

Einen unfreiwilligen Zwischenstopp haben etwa 30 Schüler gestern auf dem Weg zu ihren Schulen in Thalfang einlegen müssen. Zirka zwei Kilometer nach seinem letzten Halt in Horath trat nach Auskunft der Polizeiinspektion Morbach aus dem Bus Kühlerwasser aus und verdampfte.

Abgesehen von diesem technischen Defekt seien weder der Bus noch dessen Fahrer zu beanstanden gewesen.
Eine Mutter hatte sich an den Trierischen Volksfreund gewandt. Denn im April dieses Jahres ist in Berglicht ein Schulbus in Brand geraten (der TV berichtete). Auslöser war damals eine Selbstentzündung im Motorraum gewesen. Fahrzeuge seien vor solchen Defekten nicht gefeit, sagt Thomas Görgen, Geschäftsführer von Jozi-Reisen, des seit gut einem Jahr von der Rhein-Mosel Verkehrsgesellschaft (RMV) beauftragten Busunternehmens aus Schweich. Binnen 15 Minuten war ein Ersatzbus zur Stelle und fuhr die Kinder mit etwas Verspätung zur Schule. Verletzt wurde niemand. urs