Technischer Defekt wahrscheinliche Ursache für Großbrand mit Millionenschaden

Technischer Defekt wahrscheinliche Ursache für Großbrand mit Millionenschaden

Nach dem Großbrand in einem Unternehmen für Solar- und Klimatechnik in Brücken (Landkreis Birkenfeld) vor knapp einer Woche sieht die Polizei einen technischen Defekt als Auslöser des Feuers. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von rund sechs Millionen Euro.

Erhebliche Einsturzgefahr hatte bisher eine Begutachtung der Brandstelle erschwert. Mit schwerem Gerät musste der Hallenkomplex zugänglich gemacht werden. Experten der Kriminalinspektion Idar-Oberstein und ein externer Sachverständiger begutachteten am Dienstag den Brandort. Die Polizei kommt zu dem Ergebnis, dass der Großbrand offensichtlich technische Ursachen hatte. Auch starke Gewitter und Blitzeinschlag hätten möglicherweise eine Überspannung auslösen können, die erst deutlich später in der Elektrik zum Brandausbruch führte. Wegen völliger Zerstörung der Brandausbruchstelle lässt sich die Ursache jedoch nicht mehr eindeutig ermitteln, heißt es seitens der Kripo Idar-Oberstein. Auch die weiteren Ermittlungen hätten keine Hinweise auf vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung ergeben, so die Kripo.

Mehr von Volksfreund