1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Teure „Maischerze“: Jugendliche sprayen Graffiti an Wittlicher Geschäfte

Blaulicht : Teure „Maischerze“: Jugendliche sprayen Graffiti an Wittlicher Geschäfte

Wie man einen Maischerz nicht begehen sollte: Jugendliche zwischen 18 und 19 haben in der Nacht zum ersten Mai an mehreren Stellen in Wittlich Graffiti gesprüht. Das wird nun teuer.

In der Nacht zum ersten Mai, ging auf der Polizei Wittlich ein Hinweis ein, dass vier Personen an einem Einkaufsmarkt auf dem Wittlicher Marktplatz, die Hauswand mit Farbe besprühen. Das teilt die Polizei am Freitagmorgen mit.

Die Beamten begannen sofort mit der Fahndung und konnten zwei Täter festnehmen, die sich zu Fuß auf der Flucht befanden. Die beiden anderen Täter konnten ermittelt und zu Hause angetroffen werden. Alle Tatverdächtige wurden zur Polizeidienststelle verbracht und nach entsprechenden Maßnahmen wieder entlassen.

Im Rahmen der Ermittlungen konnten weitere Tatorte in der Bach- sowie der Feldstraße aufgefunden und dokumentiert werden. Am Fenster eines Möbelgeschäfts und am Lieserufer an einem Stromkasten sowie einem abgestellten PKW wurden ebenfalls Farbspuren festgestellt.

Auch die zugehörigen Sprühdosen fanden die Beamten und stellten diese als Beweismittel sicher. Den heranwachsenden "Maihexen" im Alter von 18 und 19 Jahren könnten ihre "Scherze" teuer zu stehen kommen, denn gegen alle wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.