Texaner in St. Briktius

Bernkastel-Kues. (red) Ein Hauch von "Südstaaten-Flair" steht am Mittwoch, 7. Juli, um 20 Uhr in der Pfarrkirche St. Briktius in Bernkastel-Kues anlässlich der Mosel Festwochen mit dem Gastspiel des weltberühmten Chores "Texas Boys Choir" aus den USA auf dem Programm.

Das im Jahr 1946 von George Bragg in Denton (Texas) gegründete Ensemble singt Werke europäischer und amerikanischer Komponisten. Festhaltend an der Tradition der Kirchenmusik, entwickelte das Ensemble in den vergangenen Jahren dennoch ein individuelles Konzept. Neben der Aufführung von sakralen Klängen präsentiert der Chor auch Volks- und Westernmusik. Das einzigartige Können der Sänger wurde durch den Gewinn von zwei "Grammy Awards", dem höchsten internationalen Musikpreis, in der Vergangenheit bereits bestätigt. Außerdem sprechen zahlreiche Auftritte vor dem Papst, dem amerikanischen Präsidenten sowie internationalen Staatsoberhäuptern für sich. Der berühmte Komponist Igor Stravinsky legte den Standard des Chores fest, indem er ihn als "den besten Jungenchor der Welt" bezeichnete. Die klangliche Vielfalt des "Texas Boys Choir" unter der Leitung von Jerry M. Bierschenk dürfte auch die Besucher in St. Briktius überzeugen. Karten und weitere Informationen zu diesem Konzert sind erhältlich bei der Geschäftsstelle der Moselfestwochen in Bernkastel-Kues, Telefon 06531/3000 oder im Internet unter www.moselfestwochen.de.