1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Thalfang: Start der neuen Homepage verzögert sich

Thalfang: Start der neuen Homepage verzögert sich

Die neue Internetseite der Verbandsgemeinde (VG) Thalfang wird Ende 2011 die bisherige ersetzen. Die Optik soll moderner gestaltet werden, die Inhalte werden überarbeitet. In Morbach ist man schon weiter. Hier soll die Homepage mehrsprachig präsentiert werden, damit sich auch internationalen Nutzer problemlos zurechtfinden.

Thalfang/Morbach. Die neue Internetpräsentation der Verbandsgemeinde Thalfang nimmt langsam Formen an. Gregor Großmann von der Firma g-bit, die für die VG die neue Homepage plant, präsentierte dem Haupt- und Finanzausschuss einen Entwurf. Die Seite erhält eine frischere Optik sowie eine überarbeitete Struktur.
Alle Bereiche werden technisch und inhaltlich auf den neuesten Stand gebracht, erläutert Carsten Louis von der VG-Verwaltung. Dazu zählen die Rubriken Tourismus, Bürger, Erbeskopf und Wintersport. Die Hauptthemen werden zur besseren Orientierung farblich voneinander unterscheidbar dargestellt. Zudem werden die Ortsgemeinden ausführlich mit Daten beschrieben. Ein weiteres Plus: Die Bürger können besser auf Formulare zugreifen. Für Ratsmitglieder und Politikinteressierte soll ein spezieller Bereich eingerichtet werden, in dem die Unterlagen von Ratssitzungen und Ausschüssen zu finden sind. Die VG wolle weg von dem vielen Papier, heißt es.
Die Pflege der Internetseite werde wesentlich einfacher als bisher, sagt Louis. Viele Mitarbeiter sollen daran mitwirken, damit die Informationen im Netz möglichst aktuell sind.
Neue Seite Ende 2011


Ende 2011 soll die neue Internetseite die bisherige ersetzen. Die Anzahl der Internetnutzer, die die Thalfanger Seiten jährlich besuchen, kann Louis nicht nennen. Diese Daten könnten erst mit dem neuen System erhoben werden, sagt er.
Der Auftrag für die neue Homepage war bereits im Juni vergangenen Jahres erteilt worden. Damals war mit der Fertigstellung im November 2010 gerechnet worden. Büroleiter Michael Suska begründet die Verzögerung damit, dass die neue Seite wesentlich mehr Arbeit gemacht habe als gedacht. Zudem verschlinge die Schulung der Mitarbeiter, die die Homepage künftig pflegen, viel Zeit. Die Bedeutung eines zeitgemäßen Internetauftritts für eine Kommune verdeutlicht Ralf Becker von der Einheitsgemeinde Morbach. "2010 haben wir 98 414 Surfer auf der Morbacher Homepage registriert, die im Schnitt 4,5 Seiten angeklickt haben", sagt er. Das macht fast eine halbe Million Klicks pro Jahr. Die Nutzer stammen aus 341 Städten in 42 Ländern.
Becker schätzt, dass zwei Drittel der Surfer die Homepage aus touristischen Gründen besuchen. "Alleine der Bereich Wandern mit den Beschreibungen des Saar-Hunsrück-Steigs und der Traumschleifen hat zwischen 600 und 800 Klicks pro Woche", sagt er.
Der Internationalität der Besucher trägt die Gemeinde jetzt Rechnung: Der touristische Bereich des Internetauftritts wird noch 2011 in Englisch, Französisch und Niederländisch übersetzt. Bei der Erstellung habe die Verwaltung viel Wert auf übersichtliche Gliederung sowie gute Optik gelegt. Jedoch müsse an einem Internetauftritt konsequent weiter gearbeitet werden. Becker: "Eine Homepage ist nie fertig."
Die Adresse der bisherigen Homepage der Verbandsgemeinde Thalfang lautet:
www.rathaus-thalfang.de