Finanzen : Thalfanger Schuldenberg wächst

Der Thalfanger Haupt- und Finanzausschuss hat den Haushalt 2020 vorberaten. Die Hauptinvestitionen für das aktuelle Haushaltsjahr fließen in den Brandschutz.

Die Verbandsgemeinde Thalfang ist finanziell nicht auf Rosen gebettet. 2020 wird sich offensichtlich daran auch nichts ändern. Im Haupt- und Finanzausschuss sind die Zahlen des Haushaltsentwurfs den Mitgliedern des Gremiums eine Woche vor der Gemeinderatssitzung vorgestellt und erläutert worden. Die Eckdaten seien „mäßig erfreulich“, sagt Büroleiterin Anna Katharina Ebel. So weist der Ergebnishaushalt ein Minus von 121 763 Euro auf. Trotz des Minus bedeutet dies eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr von 671 594 Euro. Der Saldo im Finanzhaushalt, bei dem die Zahlungen wirksam werden, weist ein Saldo von 377 516 Euro auf.

Dabei profitiert die VG Thalfang von mehreren externen Faktoren. Dazu gehören die niedrigen Zinsen. Für langfristige Kredite zahlt die VG derzeit zwischen 1,2 und 1,5 Prozent, Bei Kassenkrediten liegt der Zinssatz sogar bei minus 0,1 bis minus 0,2 Prozent. Zudem rechnet die Verwaltung mit niedrigeren Sozialleistungen, Stichwort Hartz 4, und profitiert von einer guten Entwicklung des Gewerbegebiets Humos. Die Ausschüttung aus dem Zweckverband liege voraussichtlich bei rund 100 000 Euro, sagt Ebel. Das seien 37 000 Euro mehr als im Vorjahr. Allerdings sinkt die Summe der Schlüsselzuweisungen des Landes um rund 100 000 Euro. Der Grund liege in den sinkenden Einwohnerzahlen der VG Thalfang, sagt die Büroleiterin.

Worin will die VG 2020 investieren?  Die größten Summen der vorgesehenen Investitionen in Höhe von 11 72350 Euro fließen in den Brandschutz und in die Schulturnhalle. Für die Feuerwehren stehen Anschaffungen von Ausrüstungsgegenständen und Tragkraftspritzen für 104 750 Euro sowie Anzahlungen für drei Fahrzeuge in Höhe von 518 900 Euro und Planungskosten für Um- oder Neubauten der Feuerwehrhäuser in Horath und Deuselbach im Plan. Der gesamte finanzielle Bedarf liegt hier bei 861 950 Euro. Bei Schule und Kultur verschlingen die Sanierung der Duschen und der Belüftung der innen liegenden Räume 218 000 Euro. Hinzu kommen 60 neue Computer für die Ausstattung der Computerräume in der Erbeskopf-Realschule plus sowie mehrere kleinere Posten. Dass in diesem Bereich das Minus mit rund 73 000 Euro bei Gesamtkosten von 288 900 Euro relativ gering ausfällt, liegt an den ausstehenden Zuschüssen für die Sanierung der Realschule plus. Dafür sind im Haushaltsjahr 2020 Einzahlungen in Höhe von 209 700 Euro veranschlagt. Mehr als die Hälfte der bewilligten Zuschüsse, das sind rund 1,2 Millionen Euro, stünden noch aus, sagt Ebel auf Anfrage aus dem Gremium.

Auch im Rathaus sind Investitionen in Höhe von rund 120 000 Euro notwendig. Für die 17 Jahre alte Telefonanlage gebe es einige Ersatzteile nicht mehr, sagt Ebel. Zudem benötigten einige Mitarbeiter aus gesundheitlichen Gründen höhenverstellbares Mobiliar.

Die Investitionskredite der VG Thalfang steigen zum Ende des Jahres um rund drei Millionen Euro auf mehr als 15 Millionen Euro. Die Summe der Liquiditätskredite steigt von rund 1,5 Millionen Euro auf über zehn Millionen Euro. Damit nimmt die VG Thalfang  2020 insgesamt Kredite in einem Volumen von mehr als 25 Millionen Euro auf.

Die Mitglieder des Ausschusses billigen bei einer Enthaltung den Entwurf, so dass dieser in der kommenden VG-Ratssitzung zur Abstimmung gestellt wird.

Die nächste Gemeinderatssitzung der VG Thalfang findet statt am Donnerstag, den 13. Februar 2020, in Deuselbach, im Haus des Gastes. Auf der Tagesordnung stehen neben dem Haushalt der VG der Wirtschaftsplan der Werke, die Bürgermeisterwahl und die Einrichtung eines Bürgerbusses.