1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Thiergartener gehen auf Nummer Sicher

Thiergartener gehen auf Nummer Sicher

MALBORN/THIERGARTEN. (iro) Die Kirmes in Thiergarten fällt in diesem Jahr aus. Man hatte zwar schon seit Baubeginn des Thiergartener Bürgerhauses angestrebt, bis zum Wochenende, 20. und 21. August, mit dem Vorhaben fertig zu sein, aber daraus wird nichts.

Anders als in unserer Ausgabe vom Donnerstag zu lesen war, hat sich Ortsvorsteher Stefan Müller nach eigenen Angaben mit den Thiergartener Vereinsvorständen längst darauf geeinigt, das Traditionsfest in dem Ortsteil von Malborn in diesem Jahr nicht zu veranstalten. Der Grund: Man habe nicht gewährleisten können, dass das derzeit in Bau befindliche Bürgerhaus bis zu dem Termin fertig ist. Zwar könne es sein, dass es kurzfristig dennoch klappt, aber das Risiko schien den Betroffenen zu hoch zu sein. Anders sieht es mit der ersten Geburtstagsfeier aus, die bereits für den 23. September im neuen Domizil der Thiergartener geplant ist. Müller legt sich in dem Punkt fest: Dafür sei das Gemeindehaus bereits gebucht. Die Feier werde stattfinden. Die Ursache für die Zeitverschiebung im Bauplan liegt weit zurück: Der lange, kalte Winter habe Probleme bereitet. Die Termine der Firmen seien nicht zu halten gewesen. Das gesamte Vorhaben kostet 715 000 Euro. Für 55 000 Euro erbrachten Bürger Eigenleistungen. Derzeit kümmern sich Fliesenleger und Anstreicher um den Innenausbau. Das Parkett im Saal müsse noch gelegt werden. Auch die Heizung ist noch nicht fertig. Die Entscheidung für die Bestuhlung sei erst in der vergangenen Woche gefallen. Da das Mobiliar auch eine gewisse Lieferzeit habe, "wollten wir auf Nummer Sicher gehen". Doch einen Trost hat Müller für die ausgefallene Kirmes: Die Eröffnung des Bürgerhauses soll mit einem Dorffest verbunden werden.