Titelverteidiger geschlagen

HILSCHEID. Die Aktiven der Spielgemeinschaft (SG) Hermeskeil/Malborn haben sich in der Neuauflage des Verbandsgemeinde-Pokalturniers der Verbandsgemeinde Thalfang unter acht teilnehmenden Mannschaften in die Siegerliste des traditionellen Turniers eingeschrieben.

 Die Gewinner des Verbandsgemeinde-Pokalturniers der Verbandsgemiende Thalfang mit Bürgermeister Hans-Dieter Dellwo (hinten, Vierter von links) und den beiden Schiedsrichtern Peter Bombarding und Horst Zirbes.Foto: Klaus Kimmling

Die Gewinner des Verbandsgemeinde-Pokalturniers der Verbandsgemiende Thalfang mit Bürgermeister Hans-Dieter Dellwo (hinten, Vierter von links) und den beiden Schiedsrichtern Peter Bombarding und Horst Zirbes.Foto: Klaus Kimmling

Der Pokalgewinner verwies die DJK Horath und die Aktiven des FC Gielert als Titelverteidiger auf die Ränge. Und es wurde spannend: In gleich drei Begegnungen wurden die Entscheidungen per Elfmeterschießen getroffen. Das bei Kaiserwetter ausgefochtene Turnier auf der ansprechenden Rasensportanlage des FC Hilscheid wurde überschattet von einer Verletzung eines Finalteilnehmers. Das Spiel musste acht Minuten vor dem regulären Abpfiff unterbrochen werden. Das Deutsche Rote Kreuz des Ortsverbandes Thalfang übernahm die Versorgung der SG Hermeskeil/Malborn. "Eine faire Entscheidung, die Respekt und Anerkennung verdient", würdigte Bürgermeister Hans-Dieter Dellwo bei der Siegerehrung die Entscheidung der mit 1:2 unterlegenen Mannschaft aus Horath. Sie verzichteten damit auf den möglichen Pokalgewinn. Eine Fair-Play-Geste, die symbolischen Charakter hatte für den gesamten Tunierverlauf in Hilscheid. Besonderer Dank erging seitens der Spieler für die hervorragenden Leistungen an die beiden Schiedsrichter Peter Bombarding aus Piesport und Horst Zirbes aus Gornhausen. Mitorganisator Herbert Gerstel sagte: "Mit der Terminierung des Pokals haben wir die Attraktivität auch für die Mannschaften gesteigert, weil sich praktisch alle Mannschaften in der Endphase der Vorbereitungen der bevorstehenden Fußballsaison befinden." Das faire Verhalten des Zweitplazierten war symbolisch für den gesamten Verlauf des Wettbewerbs, der geprägt war vom äußerst sportlichen Verhalten der Fußballer, so die einhellige Meinung der begeisterten Zuschauer.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort