Titus Lerners "Reise ins Ich"

WITTLICH. (red) Die Galerie Bose in Wittlich lädt zu ihrer neuen Ausstellung "Reise ins Ich" mit Malerei, Skulpturen und Grafik von Titus Lerner ein. Vernissage ist am Sonntag, 10. September, um 11.30 Uhr.

Dr. Beate Reifenscheid vom Museum Ludwig in Koblenz führt in die Ausstellung ein. Im Anschluss an die Vernissage wird ein Terrakottakopf im Galeriegarten versenkt. Lerners Figuren sind keine naturalistischen Abbilder, dennoch zeigen sie Befindlichkeiten, die allgemein gültig sind und ein hohes Maß an Identifikation liefern. Es sind Menschen, die leiden und Schmerzen ertragen müssen, gegen die sie kämpfend aufbegehren. Es sind keine Siegertypen, aber auch keine Verlierer. Nackt und bloß sind sie anrührend bis schockierend in ihrer emotionalen Wirkkraft. Zwischen Figuration und Abstraktion tanzen sie immer wieder den Menschheitsdominierenden Kampf ums Überleben und finden doch zur fragenden Ruhe und Meditation im eigenen Ich. Zur Ausstellung erscheint druckfrisch der neue Katalog zum Sonderpreis von zehn Euro und exklusiv als limitierte Sonderedition mit Handzeichnung zum Preis von 50 Euro. Zudem können Originalradierungen von Titus Lerner durch Los erworben werden. Am Samstag, 9. September, findet ab 16 Uhr eine Preview statt. Der Künstler ist an beiden Tagen anwesend. Mit dieser Ausstellung wird der Galerieherbst in der Galerie Bose eröffnet. Weitere Informationen unter Telefon 06571/ 27379, Mobil 0171/ 8260584.