1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Tödlicher Unfall: Gutachter müssen Ursache klären

Blaulicht : Tödlicher Unfall bei Morbach: Gutachter sollen Ursache klären

Ein 63-jähriger Fahrradfahrer verlor am vergangenen Freitag, 10. Juli, auf der Hunsrückhöhenstraße bei Gutenthal sein Leben (der Volksfreund berichtete). Der genaue Unfallhergang steht noch nicht fest, sagt Steffen Gutendorf, Leiter der Polizeiinspektion Morbach, auf Anfrage.

Deshalb habe die Staatsanwaltschaft ein Gutachten in Auftrag gegeben, dessen Ergebnis noch nicht vorliegt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei am Unfallort kam der Fahradfahrer aus einem Feldweg gegenüber der Ein- und Ausfahrt des Gewerbegebietes Humos, wollte offenbar die Hunsrückhöhenstraße überqueren und wurde dabei von einem Motorrad erfasst. Der 60-jährige Motorradfahrer wurde laut Polizei mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Trierer Klinik geflogen. Nach Informationen des Polizei-Chefs wurde der Mann stationär ins Krankenhaus aufgenommen, zeitweilig lag er auf der Intensivstation.  Ob er sich noch in der Klinik befindet, dazu habe er keine Informationen. Die beiden Unfallbeteiligten stammen aus der Einheitsgemeinde Morbach.

Erst vor wenigen Tagen hatte der Morbacher Gemeinderat das Erstellen eines Radwegekonzeptes beschlossen. Das begrüßt Gutendorf ausdrücklich, zumal der Radverkehr in den vergangenen Monaten erheblich zugenommen habe.  Er glaubt aber nicht, dass sich damit grundsätzlich jeder schwere Unfall, an dem Radfahrer beteiligt sind, verhindern lasse.