1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Tödlicher Unfall: Tonnenschwere Fräsmaschine begräbt Mann unter sich

Tödlicher Unfall: Tonnenschwere Fräsmaschine begräbt Mann unter sich

Bei Straßenbauarbeiten an der Mosel ist eine mehrere Tonnen schwere Fräsmaschine eine Uferböschung hinabgestürzt und hat einen Arbeiter unter sich begraben. Der Mann sei tödlich verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Koblenz am Donnerstagmorgen.

Tödlicher Unfall: Tonnenschwere Fräsmaschine begräbt Mann unter sich
Foto: Friedemann Vetter
Tödlicher Unfall: Tonnenschwere Fräsmaschine begräbt Mann unter sich
Foto: Agentur Siko
Tödlicher Unfall: Tonnenschwere Fräsmaschine begräbt Mann unter sich
Foto: Agentur Siko

(dpa/lrs) Derzeit sei ein Kranwagen unterwegs, um die Asphaltfräsmaschine zu heben. Das Unglück ereignete sich am Morgen an der B49 nahe Burgen (Kreis Mayen-Koblenz).

Wie es dazu kam, war noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen befand sich der Fahrer der Maschine zum Zeitpunkt des Unfalls im Führerhaus. Mit dem Gerät sollte die Teerdecke eines Radweges abgefräst werden. Am Unfallort musste die Bundesstraße laut Polizei gesperrt werden.