1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Tourismus-Informations-Tag in Kröv

Tourismus : Große Berliner Tourismusbörse im Kleinen in Kröv

40 Aussteller zeigten in Kröv, was Touristen, aber auch Einheimische in der Region machen können.

  In knapp zwei Wochen, an Ostern, beginnt die Tourismus-Saison an der Mosel. Es wird nicht nur renoviert, angebaut, geputzt und geschrubbt, beim Tourismus-Informations-Tag in Kröv konnten sich Besucher am Sonntag  über die Möglichkeiten, die die Region Urlaubern außer Wein, Landschaft und Natur bietet, informieren.
„Am besten ist es natürlich, wenn man alles selbst ausprobiert. Wir versuchen das immer im Sommer - wenn es die Zeit zulässt“, erzählt Ute Hahn. Die Kröverin zählt mit ihrer Familie seit der Premiere des Tourismus-Info-Tages vor zehn Jahren regelmäßig zu den Besuchern. Gut investierte Zeit, glaubt die Inhaberin eines Weingutes mit Ferienwohnung: „Man sieht immer etwas Neues und bekommt neue Informationen, wo man seine Gäste mal hinschicken kann.“
„Genau das ist auch die Zielrichtung: Anbieter von Freizeitangeboten und Gastgeber zusammen zu bringen und so den Urlaubern im Endeffekt mehr zubieten“, erklärt Pia Leister-Dauns. „Gastgeber, Hoteliers, Zimmervermieter, Winzer, können sehen, was es Neues gibt“, sagt die Leiterin der Tourist-Information (TI) Kröv.

„Das ist wie die Internationale Tourismus-Börse in Berlin im Kleinen - nur übersichtlicher“, lobt der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach, Marcus Heintel. „Hier können sich nicht nur Vermieter, sondern jeder, der in der Region wohnt, informieren, was man in der Freizeit machen kann“, sagt Krövs Ortsbürgermeister Günter Müllers. Zu den Einheimischen gehört seit kurzer Zeit auch Ellen Hoksbergen.

Die Niederländerin hat sich in Kröv ein Haus gekauft. „Ein bisschen kenne ich mich ja schon aus. Aber bald kommen viele Freunde hierher, da will ich wissen, was wir so alles machen können“, erklärt die Neu-Moselanerin.
Umgekehrt wollen die Aussteller natürlich auf ihr Angebot aufmerksam machen. Taschen voller Prospekte finden den Weg aus der Kröver Weinbrunnenhalle in die Beherbergungsbetriebe. „Wir sind zum ersten Mal da. Unser Mitarbeiter Uwe Mentges aus Kröv hat uns auf den Tourismus-Info-Tag aufmerksam gemacht“, erzählte Nina Jobelius von der gleichnamigen Spirituosen-Manufaktur in Valwig bei Cochem. Der Weg habe sich gelohnt: „Ich bin begeistert von den  Ausstellern und der Besucherfülle.
Während draußen vom kalten Ostwind noch Schneeflocken durchs Moseltal getrieben werden, zeigt sich Pia Leister-Dauns zufrieden mit der Resonanz auf den Tourismus-Info-Tag. Rund 40 Aussteller haben mehreren Hundert Besuchern aus der gesamten Region ihr großes Angebot präsentiert. „Man sieht viele intensive Gespräche. So soll es sein“, sagt die Kröver TI-Leiterin.