1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Traben-Trarbacher Gewerbe-Verein wartet auf Vorstandswahl

Wirtschaft : Verein wartet auf Vorstandswahl

Die Corona-Krise setzt den Einzelhändlern in Traben-Trarbach zu: Der Gewerbeverein muss sich neu formieren.

Die Anfang Januar geplanten Neuwahlen des Traben-Trarbacher Gewerbevereins mussten wegen des Corona-Lockdowns ausfallen. Dabei wäre es gerade in der Krise wichtig, Planungen für die Zukunft zu machen. Andreas Metz hatte den Vorsitz übernommen, will das Amt aber abgeben, und ein interessierter Nachfolger steht auch schon in den Startlöchern: der Unternehmer und IT-Experte Elmar Hilgers.

„Wir haben die Versammlung wegen der Situation ausfallen lassen und müssen jetzt auf Lockerungen des Lockdowns warten,“ sagt Metz. Momentan sei der Einzelhandel ohnehin wegen des Lockdowns geschlossen. „Das schadet gerade den kleinen Boutiquen und Geschäften in Traben-Trarbach. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum man in einem Supermarkt eine Jeanshose kaufen kann, aber nicht in einem Fachgeschäft, das geschlossen bleiben muss,“ sagt Metz.

Für die Zeit des Lockdowns habe man die Beitragszahlungen eingestellt, um die Betriebe zu entlasten. Das gelte auch für das erste Quartal 2021, man müsse abwarten, wie die Lockdown-Situation sich entwickle.

Seit Dezember können Kunden an zwei Verkaufsstellen Gutscheine für Mitglieder des Gewerbevereins kaufen. Auch Online-Angebote und eine Homepage mit Informationen für Lieferservice und weitere Aktionen seien aktuell in der Planung. Daran ist Elmar Hilgers beteiligt, der bereits eine Online-Seite für die Traben-Trarbacher Händler entwickelt hat, die Infos über das Warenangebot, über Abhol- und Bestellmöglichkeiten bieten soll. Diese könne aber erst online gehen, wenn der neue zu wählende Vorstand das beschließe, so Hilgers. „Ich stehe für die Nachfolge bereit, aber wir können momentan keinen Vorstand in einer Vollversammlung wählen, das lassen die Corona-Vorschriften nicht zu, hier läuft vieles momentan auf Sparflamme“, sagt Hilgers. Man könne nicht zu einer Versammlung einladen, bei der die Leute Angst hätten teilzunehmen. Deshalb warte man jetzt das Frühjahr ab.

Immerhin habe die Krise dafür gesorgt, dass sich nun auch Geschäftsinhaber für digitale Angebote interessieren, die der Thematik früher eher distanziert gegenüberstanden