1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Traben-Trarbacher Schüler setzen Konkurrenz matt

Traben-Trarbacher Schüler setzen Konkurrenz matt

Mehr als 100 Schüler aus insgesamt 15 Grundschulen haben den Schulschachbezirksmeister in der Region Trier ermittelt. Nach über sechs Stunden Spielzeit und 280 Partien standen die Schüler der Grundschule Traben-Trarbach als Sieger fest

Trier/Traben-Trarbach. Das Schachspiel fasziniert auch die Jüngsten - das zeigte sich bei der Qualifikation zur Deutschen Schulschachmeisterschaft der Grundschulen in der Integrierten Gesamtschule in Trier. Konzentriert saßen die kleinen Schachspieler vor Turm, Königin und Läufer und überdachten lange und gewissenhaft jeden ihrer Züge.
Starkes Team aus Trier-Olewig


Die Nase vorn hatte in diesem Jahr die Grundschule Traben-Trarbach, die knapp vor der Grundschule Trier-Olewig den ersten Platz belegen konnte. Die Olewiger erlangten zuvor Berühmtheit, weil sie an einer Studie der Universität Trier teilnahmen, bei der eine Stunde Mathematikunterricht durch das Erlernen des Schachspiels ersetzt wurde. Seitdem schneiden die Olewiger Kinder bei allen Turnieren hervorragend ab. Die erste Mannschaft der Olewiger Grundschule konnte mit dieser Vorbereitung den zweiten Platz belegen, die zweite Mannschaft kam auf Platz vier. Den dritten Platz belegte die Grundschule Rodt, Fünfter wurden die Kinder aus Nittel.
Am Ende des Turniers galt der Dank des rheinland-pfälzischen Schulschachreferenten Bernd Mallmann sowohl den Teilnehmern als auch den Lehrern, Eltern und Helfern. "Wir haben ein schönes Turnier erlebt," erklärte Mallmann. Insgesamt nahmen 20 Grundschulteams an dem Turnier teil. red