1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Tradition trifft auf neueste Technologie

Tradition trifft auf neueste Technologie

Beim jährlichen Treffen der Mitglieder der Elektro-Innung des Kreises ging es neben einer Ehrung auch um den neuesten Standard für Antennenfernsehen in Deutschland.

Bernkastel-Kues/Wehlen. Es ist schon Tradition, dass sich die Innung für Elektro- und Gebäudesystemtechnik zu ihrer jährlichen Innungsversammlung an der Zeltinger Brücke trifft.
Und so konnte Obermeister Dieter Hoffmann auch in diesem Frühjahr wieder zahlreiche Mitglieder, Partner und Gäste in der Zisterzienserstube des Brauhauses in Machern begrüßen.
Neben der regulären Tagesordnung, standen auch in diesem Jahr wieder interessante Themen auf dem Programm. Ein Versicherungsmakler stellte Serviceleistungen speziell für Elektrobetriebe vor, die auf der Partnerschaft mit dem Elektrofachverband FEHR basiert.
Zum technischen Themenvortrag im Anschluss waren dann wie gewohnt auch wieder die Mitarbeiter aus den Innungsbetrieben eingeladen.
Dieses Mal ging es um den neuesten Standard für Antennenfernsehen in Deutschland - DVB-T2 HD, dem Nachfolger von DVB-T - das ab 2017 flächendeckend den Regelbetrieb aufnehmen wird.
Und auch in diesem Jahr konnte die Innung wieder einen Jubilar in ihren Reihen auszeichnen. Obermeister Dieter Hoffmann freute sich, Thomas Edringer eine Ehrenurkunde zum silbernen Meister-Jubiläum zu überreichen: Der Elektroinstallateurmeister aus Maring-Noviand hat vor 25 Jahren - am 22. Februar 1991 - seine Meisterprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer in Trier abgelegt. red