Träumen auf der zweiten Ebene

Dank der Initiative vieler helfender Hände aus den Gemeinden Minderlittgen, Hupperath und Bergweiler sind im neuen Anbau der Kita Bergweiler eine Spielpodestlandschaft und ein Schlafpodest entstanden.Dank der Bereitschaft der Gemeinderäte, sich auf eine besondere Art der Raumgestaltung einzulassen und neue Wege zu gehen, entstand ein Spiel- und Schlafpodest auf einer zweiten Ebene.

Es bietet den jüngsten Kindern auf verschiedenen Ebenen Raum, um die Welt mit allen Sinnen wahrzunehmen, sich ihrer Entwicklung entsprechend zu bewegen, anderen Kindern zu begegnen, sich zurückzuziehen und zu ruhen. Verwendet wurden heimische Hölzer, die frisch geschlagen aus den umliegenden Wäldern vor Ort verarbeitet wurden oder Steinplatten, die der Kita von einem spontan helfenden Steinmetz zur Verfügung gestellt wurden. Zusätzlich wurde der Bau im Rahmen des Förderprogramms "Wir bewegen was - Mitarbeiter aktiv" der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG mit 2000 Euro unterstützt. So konnten die Erzieherinnen gemeinsam mit den Eltern und Gemeindemitgliedern aus Bergweiler, Minderlittgen und Hupperath die Räume so gestalten, dass Sie durch Materialvielfalt und eine sinnlich-ästhetische Gestaltung besonders auf die Bedürfnisse der jüngsten Dorfmitglieder abgestimmt sind. red