1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Training für den Ernst des Lebens

Training für den Ernst des Lebens

Drei Tage lang haben sie sich im Rahmen des Berufsvorbereitungs-Camps begleitet vom Palais auf den Start in die Arbeitswelt vorbereitet. Realschüler aus Neumagen-Dhron haben wertvolle Tipps erhalten.

Neumagen-Dhron. Ein fester Händedruck, eine aufrechte Haltung sowie angemessene Kommunikation sind Umgangsformen, die Jugendliche mitbringen müssen. Ihre Einübung wird mit Blick auf die berufliche Zukunft zunehmend wichtiger, das ist allgemeingültig. Gelegenheit das einzuüben hat das Berufsvorbereitungstraining des Palais Trier geboten, das die Schüler der Klasse 9c der Friedrich-Spee-Realschule in Neumagen-Dhron drei Tage lang absolvierten.

Die Jugendlichen trainierten zu zweit und in Gruppen ihre Kommunikations- und Teamfähigkeit. Rollenspiele hatten zum Ziel, die Klasse auf den Umgang mit ihren zukünftigen Chefs, Kollegen und Kunden vorzubereiten. Durch das gemeinsame Erlernen von Konfliktlösungsstrategien wurde "den Schülern gutes Werkzeug an die Hand gegeben, um im Praxistag zurechtzukommen", meinte Klassenlehrerin Kortemeier. Ein selbstbewusstes Auftreten und eine angemessene Begrüßung standen ebenfalls auf dem Plan, ganz nach dem Motto: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Angeleitet durch die Pädagogen lernten die Schüler, sich ihrer Stärken bewusst zu werden und diese mit einer angemessenen Wortwahl darzustellen. Nach einer Testsituation, in der sich jeder Schüler einzeln eine Minute lang vor der Klasse präsentierte, erhielt die Klasse Rückmeldung und Verbesserungsvorschläge für ihre Präsentation.
Insgesamt boten die drei Tage "eine gute Vorbereitung für das Praktikum und für Bewerbungssituationen", bilanzierte Kortemeier. Somit kann der Wechsel von der Schulbank in die Betriebe kommen. red