1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Traktorfreunde stürmen Schönberger Kirmes

Traktorfreunde stürmen Schönberger Kirmes

Schönberg (cst) Tuck-Tuck-Tuck, da fahren sie: Traktorfreunde kommen an diesem Wochenende beim Traktor-, Unimog- und MB-Trac-Treffen in Schönberg auf ihre Kosten. Sie nutzen die Gelegenheit, sich mehr als 150 Fahrzeuge, darunter viele Oldtimer, auf der Wiese hinter dem Dreschschuppen anzuschauen.

Und als am Sonntag um 14 Uhr ein Corso durch den Ort startet, stehen viele Neugierige am Straßenrand, um die vielfach schön hergerichteten historischen Fahrzeuge zu bewundern. "So einen hat mein Opa noch gehabt" - solche Sätze hört man mehrfach, als die Schlepper die Zuschauerreihen passieren.
Edwin Blasius ist einer von zwölf Traktorfreunden aus Heidenburg, die ihre Gefährte in Schönberg ausstellen. Er ist mit einem Elfer Deutz, Baujahr 1948, gekommen, den er vor zwei Jahren im Münsterland gekauft hat. "Ein Jugendtraum von mir", sagt er. Und: "Einer der ersten, die ein Viergang-Getriebe hatten." Bei diesem Modell wird der der Start des Dieselmotors noch mit einem Glühfix unterstützt. Blasiuas stellt seinen Traktor aus, um ihn den jungen Leuten vorzuführen. "Viele kennen das nicht mehr", sagt er. Gleich daneben steht Roland Gorges, auch aus Heidenburg, der seinen Bautz AS 120 aus dem Jahr 1959 zeigt. Zwei Zylinder, 14 PS, 19 Stundenkilometer schnell, steht auf dem Steckbrief, mit dem jedes Fahrzeug zur Information der Besucher ausgestattet ist. "Das Holzlenkrad habe ich selbst gemacht", sagt er stolz. Die Tüv-Plakette hat das Fahrzeug erst vor wenigen Tagen erhalten, "gerade rechtzeitig", lacht er. Nach und nach will er seinen Bautz weiter restaurieren. "Das wird ein Schmuckstück."
Neben den vielen restaurierten und schön hergerichteten Traktoren fallen auch die Modelle des Schönbergers Werner Hauprich auf. Der Landmaschinenschlosser baut aus Spaß an den Fahrzeugen deutsche Fuhrwerke im Maßstab 1 zu 2,5 nach, unter anderem einen 1,10 Meter langen MB-Trac. Für nicht-Traktor-Kenner: Das sind Traktoren von Daimler-Benz, die bis 1991 produziert worden und an vier gleich großen Rädern zu erkennen sind.
Der Andrang an der Schönberger Kirmes übertrifft offensichtlich alle Erwartungen. Christoph Weber, Wehrführer der Schönberger Feuerwehr, die das Fest organisiert, schätzt, dass alleine am Sonntag etwa 2000 Menschen gekommen sind. Dazu kommen noch die 280 zahlenden Zuschauer am Freitagabend im Dreschschuppen beim Konzert der Rockpiloten und die mehreren Hundert Besucher am Samstag.
Die 1600 original Schönberger Klöße, die die von den Mitgliedern des Frauenvereins zubereitet worden sind, sind Sonntag um die späte Mittagszeit ausverkauft. "Alle Schönberger helfen bei der Kirmes mit", sagt Weber. Der Grund für den hohen Besucher- und Ausstellerandrang bei der siebten Auflage des Traktor-, Unimog- und MB-Trac-Treffens sieht er auch in den idealen Wetterverhältnissen: trocken und warm, aber bei leichter Bewölkung nicht zu heiß.