Trarbacher Kreisel: Bürger können zwölf Vorschläge begutachten

Traben-Trarbach. (sim) Zwölf Vorschläge von Bürgern aus Traben-Trarbach, wie der neue Verkehrskreisel auf der B 53/Einmündung Grabenstraße in Trarbach gestaltet werden soll, können am heutigen Dienstag, 14. September, von 8 bis 12 Uhr und am Mittwoch, 15. September, von 8 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr im Rathaus der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach von der Bevölkerung in Augenschein genommen werden.



37 Vorschläge, eingereicht von Bürgern, Firmen, Künstlern und Schülern, waren beim Ideenwettbewerb der Stadt eingegangen. Gesucht waren Gestaltungsvorschläge, "die die Besonderheiten des Ortes widerspiegeln". Aus städtebaulichen Gründen waren allerdings historische Nachbauten, wie zum Beispiel der Grevenburg, nicht gewünscht.

Ein Fachgremium, bestehend aus Vertretern des Landesbetriebs Mobilität (LBM), der Stadtplaner, des Vereins Traben-Trarbach Aktiv und der Kreisverwaltung, hat eine Auswahl der zwölf geeignetsten Vorschläge vorgenommen. Noch im September wird ein weiteres Mal das Fachgremium tagen, um die drei besten Vorschläge auszuwählen.

Die endgültige Entscheidung, welche Vorschläge Preise erhalten und welcher Vorschlag vor aussichtlich im Frühjahr 2011 zur Umsetzung kommt, wird der Stadtrat in seiner Sitzung am Montag, 25. Oktober, treffen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort