Nachruf: Trauer um Franz-Josef Gasper

Nachruf : Trauer um Franz-Josef Gasper

Franz-Josef Gasper, langjähriger Bürgermeister der Ortsgemeinde Thalfang, ist am Donnerstag, 8. November, verstorben. Der Vater zweier Kinder hatte 25 Jahre lang – von 1985 bis 2010  – die Geschicke der Ortsgemeinde Thalfang geleitet.

Darüber hinaus war er mit Unterbrechungen 30 Jahre Mitglied im Rat der Verbandsgemeinde Thalfang. Burkhard Graul, Nachfolger von Gasper als Ortsbürgermeister, sagt, der Verstorbene habe während seiner Amtszeit große Zeichen in Thalfang gesetzt. Die Zusammenarbeit sei stets sachlich verlaufen, auch über die Fraktionsgrenzen im Ortsgemeinderat hinaus. In Thalfang sehe man derzeit vieles, was Gasper während seiner Amtszeit angestoßen habe. Vieles sei umgesetzt und nach Gaspers Ausstieg aus der Politik auch fortgeführt worden.

Als größte Projekte während seiner Amtszeit nannte der Verstorbene vor einigen Jahren die Gestaltung des Kurparks mit Weiher, die Anerkennung als Luftkurort, den Kauf und die Gestaltung des  Hauses der Begegnung, die Anlage des Kreisverkehrs und der Kunstrasen auf dem Sportplatz. Zudem setzte er sich für den Neubau des Erholungs- und Gesundheitszentrums ein. Für seine Ziele stritt er auch: „Sonst kann man seine Ideen nicht durchbringen“, sagte Gasper vor einigen Jahren dem Volksfreund. Neben seinem politischen Engagement leitete der frühere Betreiber eines Schmierstoffhandels bei den Sportfreunden Hochwald Thalfang zehn Jahre lang die Abteilung Fußball. Die Urnenbeisetzung des Verstorbenen findet im engsten Familienkreis statt.

Mehr von Volksfreund