Traumschleifen, Orte, Menschen

"Traumschleifen, Orte, Menschen - Bilder vom Hunsrück": Unter diesem Titel gibt es ab heute, Freitag, gleich drei Fotoausstellungen im Kirchberger Rathaus, in der Synagoge in Laufersweiler und im Hotel "Schatulle" in Laufersweiler.

Kirchberg/Laufersweiler. Eine Gruppe Fotoamateure bereist seit drei Jahren unter der Leitung des Frankfurter Fotografen Hartmuth Schröder den Hunsrück und hält ihre Eindrücke in Bildern fest. Begonnen haben sie im Herbst 2011 mit drei Wanderungen auf Traumschleifen rund um den Saar-Hunsrück-Steig. Die letzte Wanderung führte über die Kappleifelsentour bei Laufersweiler - und das hatte Folgen.
Die Gruppe "verliebte" sich spontan in die zahlreichen Schieferfassaden der Gemeinde. Daraufhin folgten zu allen Jahreszeiten unzählige Aufenthalte im Hunsrück, wobei die Fotografen auch die Bewohner kennenlernten und porträtierten: Bürgermeister, Pfarrerin, der Schäfer mit seinen Skudden oder Kinder während des Sommerfestes. 2013 kam die Weinlese in Zell als Thema hinzu, ebenso der Panoramaweg rund um Sohren, Sonnenaufgänge über Rheinböllen, Nebelschwaden an der Domäne in Simmern und die skurrile Kulisse der Windräder bei Nacht.
Die Karrenbergtour bei Kirchberg sowie das Schieferbergwerk in Bundenbach in diesem Frühjahr bildeten den Abschluss der zweieinhalbjährigen Arbeit. Die Frankfurter Fotogruppe besteht aus sechs Teilnehmern im Alter zwischen 42 und 72 Jahren, die alle unterschiedlichen Berufen nachgehen. Die Fotografie betreiben sie seit Jahrzehnten als Hobby. Der Leiter der Gruppe, Hartmuth Schröder, ist als Werbefotograf und Dozent in Frankfurt tätig.
An drei Orten stellen die Künstler ihre Arbeiten unter dem Motto "Traumschleifen, Orte, Menschen - Bilder vom Hunsrück" aus: Die Hauptausstellung im Rathaus Kirchberg wird am Freitag, 7. November, um 19 Uhr eröffnet. Am Samstag, 8. November, um 15 Uhr ist Start für die Ausstellung in der Synagoge in Laufersweiler, am gleichen Tag um 18 Uhr für die Ausstellung im Restaurant Schatulle. red