1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Trierer Kantor spielt erstmals Jupiter-Sinfonie

Trierer Kantor spielt erstmals Jupiter-Sinfonie

Die Musikwelt begeht den 100. Todestag des deutsch-romantischen Komponisten Max Reger. Am Mittwoch, 11. Mai - dem genauen Todestag Regers -, findet aus diesem Anlass ab 20 Uhr ein großes Orgelkonzert in der Konstantin-Basilika Trier mit dem Kantor Prof.

Karl Ludwig Kreutz statt. In seinem Gedenkkonzert bietet er die Regerschen "Mozart-Variationen Opus 132" in eigener Bearbeitung auf der großen und neuen Eule-Orgel dar. Ein Sonderkonzert gibt Kreutz am Pfingstmontag, 16. Mai, in der Abteikirche Himmerod in Großlittgen. Dort spielt der Kantor zum ersten Mal die "Jupiter-Sinfonie" von Wolfgang Amadeus Mozart auf der Orgel. Mit den Mozart-Variationen von Max Reger will Kreutz einen besonderen Akzent in diesem Gedenkjahr setzen. red