1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Trierer Theaterchef tritt in der Mosellandhalle auf

Trierer Theaterchef tritt in der Mosellandhalle auf

Der Österreicher Karl Sibelius ist seit vergangenem Jahr Intendant des Trierer Theaters. Sein Moseldebüt feiert er im März in der Kueser Mosellandhalle.

Bernkastel-Kues. "Jeder Besucher soll zahlen, was er für richtig hält" -- mit diesem Konzept ist der neue Chef des Theaters Trier am Donnerstag, 3. März, um 20 Uhr zu Gast in der Mosellandhalle Bernkastel-Kues. Für sein Debüt hat sich Karl Sibelius ein Stück seines Landsmanns Georg Kreisler ausgesucht. "Adam Schaf hat Angst, oder: Das Ende vom Lied" ist ein Ein-Mann-Musical, in dessen Mittelpunkt ein alternder Schauspieler steht, der in seiner Garderobe auf seinen Auftritt wartet und sein Leben Revue passieren lässt. Karl Sibelius hat diese aktuelle Version unter dem Titel "Alles bleibt anders" neu interpretiert. Auch Chansons des Kabarettisten und Komponisten Kreisler wird Sibelius zum Besten geben. Begleitet am Klavier wird er dabei von dem russischen Pianisten Andrey Litvinenko. Mit seiner Version "Alles bleibt anders" feierte Triers Intendant bereits auf anderen Bühnen große Erfolge. Freie Platzwahl, keine Tickets. red