Trio Intermezzo bereichert wieder Klinikkonzertreihe

Trio Intermezzo bereichert wieder Klinikkonzertreihe

Wittlich (red) Es ist immerhin das 104. Wittlicher Klinikkonzert, zu dem nach der Sommerpause am heutigen Mittwoch, 6. September, 19.30 Uhr wieder im St.-Elisabeth-Krankenhaus eingeladen wird.

Es spielt das Trio Intermezzo und damit zwei Musiker, die der Reihe mit stets neuen Konzertideen bereits langjährig verbunden sind: Barbara Goergen-Mahler, Oboe, und Michael Klink, Horn. Dieses Mal mit dabei: der holländische Cellist Hans de Wilde. Es wird ein Konzert, das musikalisch auf ein Gemälde von Pieter Breugel Bezug nimmt. Ein Bild voller versteckter Botschaften ist - sozusagen ein Klangbild mit Rätselspiel. Mit der Konzertreihe will die Klinik einen Ort schaffen, an dem Patienten, Mitarbeiter und Besucher zusammenkommen- um sich an der Kraft der Musik zu stärken. Musiktherapeut und Konzertorganisator Theo van der Poel ist dankbar, dass sich wieder viele Musiker für dieses Anliegen begeistern ließen. Das Programm 2017/2018 ist in den Klinikfoyers und online unter <%LINK auto="true" href="http://www.verbund-krankenhaus.de" text="www.verbund-krankenhaus.de" class="more"%> (Aktuelle Veranstaltungen) erhältlich.