1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Trotz Corona: Trailpark Erbeskopf hatte am Wochenende geöffnet

Corona : Mountain-Biker am Erbeskopf trotzen Pandemie

Am Erbeskopf hatte in dieser Saison der Trailpark erstmals geöffnet. Wie das trotz Corona funktioniert hat und ob das Angebot genutzt wurde.

 Mountain-Biker konnten sich am vergangenen Wochenende am Erbeskopf austoben. Denn der Trailpark Erbeskopf hatte zum ersten Mal in dieser Saison geöffnet. Samstag und Sonntag hatten sich jeweils rund 100 Biker angemeldet, die sich vom Lift auf den Gipfel haben hochziehen lassen, um dann bergab eine der vier Trailstrecken über den Skihang und durch den Wald zu bewältigen.

„Wir hatten Mitte der Woche beim Ordnungsamt Thalfang angefragt. Nach Rücksprache mit der Kreisverwaltung ist uns der Betrieb erlaubt worden“, sagt Martin Halm, einer der beiden Geschäftsführer des Trailparks Erbeskopf. Am Lift gebe es kein Risiko einer Corona-Ansteckung.

Jeweils ein Biker fährt pro Bügel. Und auch in der Schlange beim Einsteigen halten die Radfahrer ausreichend Abstand. „Alles läuft sehr diszipliniert, und alle sind froh, dass etwas möglich ist“, sagt er.

Auch die Ticket-Verkaufsstelle ist outdoor, so dass hier ebenfalls keine Gefährdung existiere. „Der Ausgleich durch Sport kommt in der Politik zu kurz“, sagt Halm. Für ihn sind die Lifttage notwendig. Denn der Trailpark hat in den vergangenen Jahren viel investiert. Dazu hat sein Team die vier Strecken im Winter überarbeitet und arbeitet gerade am fünften Trail, der im Sommer eröffnet werden soll.

Das Ordnungsamt der Kreisverwaltung hat das Geschehen am Wochenende beobachtet, sagt Pressesprecherin Monika Scheid. Die Radfahrer hätten Masken getragen, Abstände seien eingehalten worden.

„Die Kreisordnungsbehörde sah auch wegen der Größe und Weitläufigkeit des Geländes kein Gefährdungspotenzial und keinen Anlass, diese Sportart zu untersagen“, sagt sie.  Unklar ist noch, ob der Trailpark Erbeskopf auch an den kommenden Wochenenden öffnen darf.

Die Ordnungsbehörde hat sich bezüglich der Frage, ob Mountain-Biken wegen hoher Inzidenzwerte untersagt werden muss, ans Land gewendet und um eine Gefährdungsbeurteilung gebeten. Die Sommerrodelbahn auf dem Erbeskopf ruhte am Wochenende noch. Die Betreiber hatten sich nicht um eine Öffnung bemüht.