Tscheche stellt im Cusanushaus aus

Tscheche stellt im Cusanushaus aus

Im Geburtshaus des Nikolaus von Cues in Bernkastel-Kues findet im Rahmen der Städtepartnerschaft Karlsbad-Bernkastel-Kues eine Ausstellung mit Federzeichnungen des in Tschechien bekannten Künstlers Jiøí Jun statt.

Bernkastel-Kues. Jun wurde am 10. Januar 1942 in Svìtlá nad Sázavou, Tschechien, geboren. Er absolvierte 1962 an der Fachoberschule für Kunstgewerbe in Uherské Hradi{scaron}tì im Fach Grafik eine Ausbildung zum bildenden Künstler und lebt seit 1969 in Chodov bei Karlsbad.
Jun ist fünffacher Preisträger der Internationalen Biennale für Zeichnungen in Pilsen, ausgezeichnet mit der "Bewertung für die beste Qualität".
Die Idee zu dieser Ausstellung entspringt der Schulpartnerschaft des Nikolaus-von-Cues-Gymnasiums in Bernkastel-Kues mit dem Tschechischen Gymnasium in Karlsbad. Anlässlich eines Schüleraustausches lernten zwei Kunsterzieher aus Kues den Künstler kennen. Bei einem weiteren Besuch im letzten Jahr reifte die Idee zu dieser Ausstellung. Neben dem "Verein zur Pflege der Städtepartnerschaft Bernkastel-Kues - Karlsbad/Tschechische Republik" konnte die Kueser Akademie für europäische Geistesgeschichte als Kooperationspartnerin gewonnen werden. Das Cusanus-Geburtshaus mit seiner Leiterin Anna Reuter stellt die Ausstellungsräume zur Verfügung.
Die Vernissage ist am 12. August um 19 Uhr in Anwesenheit des Künstlers. Die Einführung in die Ausstellung wird Wolfgang Ch. Schneider, Hildesheim, übernehmen. Die Combo des Nikolaus von Kues-Gymnasiums, Bernkastel-Kues, wird die Feier umrahmen.

Die Werke sind vom 13. August bis zum 21. September zu sehen: dienstags und samstags von 10 bis 12 Uhr, sonntags von 14.30 bis 17 sowie nach Vereinbarung.

Mehr von Volksfreund