UMFRAGE DER WOCHE

BERNKASTEL-KUES. Private Fernsehsender wollen künftig direkt bei ihren Zuschauern abkassieren: Schon zu Beginn nächsten Jahres soll es Sender wie RTL, Vox oder MTV über Satellit nur noch dann unverschlüsselt zu sehen geben, falls eine monatliche Gebühr von 3,50 Euro gezahlt wird. Werden dann viele Zuschauer auf die Privatsender verzichten?

Rosemarie Gumtow, Monzelfeld: Erst überfallen sie uns mit viel Werbung, verdienen damit viel Geld, und jetzt wollen sie uns auch noch direkt an den Geldbeutel. Das Leben ist heute sowieso schon sehr kostspielig, ich würde die Gebühr nicht zahlen. Martina Wolf-Rodenbusch, Woppenroth: Ich selbst schaue zwar nicht viel Fernsehen, aber der Rest der Familie wird traurig sein. Ich wäre nämlich nicht bereit, Extra-Gebühren zu zahlen. Ich reg' mich sehr darüber auf, dass immer neue Kosten entstehen. Alois Kappler, Wangen (Allgäu): Das ist die übliche Abzocke. Ich schaue schon RTL, Formel 1 zum Beispiel. Ich denke aber nicht, dass ich bereit wäre, Extragebühren zu bezahlen. Ich habe ja immer noch die öffentlich-rechtlichen Sender, die sehe ich auch gerne. Rosi Philipps, Wehlen: Das ist für mich dann klar: RTL bleibt ausgeschaltet, es gibt schließlich genügend andere Programme. Ich werde keine Extragebühren bezahlen, dann kann ich ja auch gleich ins Kino gehen. (fun)/Fotos (4): Alexander Funk