UMFRAGE DER WOCHE

Das geplante Einkaufszentrum zwischen Post und Busbahnhof, das nach Auskunft der Investoren auch C&A und Müller Drogerie beherbergen soll, wird derzeit heftig diskutiert. Neben offiziellen Pro-und-Contra-Stimmen hat der TV in einer wie immer nicht repräsentativen Umfrage am Schlossplatz, dort wo gegenüber gebaut werden soll, Stimmen dazu eingefangen.

HANS MÜLLER, WITTLICH: "Wenn die Narren Geld haben, losen die Krämer. Das fällt mir dazu ein. Vor 30 Jahren hätte etwas passieren müssen. Das hat schon so viel Geld gekostet. Was fehlt, ist einer, der den Stadträten Projekte so beibringt, als kämen sie von ihnen."BRIGITTA GILLES, WITTLICH: "Was genau sie hier bauen, weiß ich nicht. Es gibt Befürchtungen, dass die Leute dann nicht mehr in die Stadt laufen. Ich gehe auch dahin, wo es billiger ist. Bis das fertig ist, wohne ich im Altenheim St. Wendelinus. Das liegt ja dann nicht weit weg." MARIE AHLMANN, WITTLICH: "Ich habe mein Fachgeschäft hier bewusst aufgemacht, weil die Stadt mir gefiel. Das Projekt ist wunderbar. Ich erwarte eine ganze Menge, etwa dass mein Geschäft vom Zulauf und der Belebung, die das Zentrum bringt, noch bekannter wird." MATHILDE JUNK-LARSEN, WITTLICH: "Für uns ist das sehr interessant, falls kein Reisebüro hineinkommt. Ich erwarte eine Belebung. Jetzt hat man das Gefühl, dass die Stadt für Manchen erst an der Kreissparkasse anfängt." (sos)/TV-Fotos (4): Sonja Sünnen