1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Umfrage Restaurants: Bessere Löhne gegen Personalmangel

Umfrage : Restaurants: Bessere Löhne gegen den Personalmangel

Die Gastronomie hat in der Corona-Pandemie massiv mit Personalmangel zu kämpfen. Bessere Löhne könnten hier den Unterschied machen. Aber sind Kunden auch bereit, mehr dafür zu zahlen?

Die Ungewissheit und fehlende Planbarkeit in der Corona-Pandemie macht vielen Unternehmen zu schaffen. Kaum eine Branche ist davon aber so heftig betroffen, wie die Gastronomie. Es fehlen teils nicht nur Gäste und finanzielle Einnahmen. Die Unbeständigkeit in den Verordnungen macht es auch für die Betreiber schwerer, ihr Personal zu halten. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten fordert daher eine drastische Lohnerhöhung, um die Arbeit in der Gastronomie attraktiver zu machen. Aber wären die Menschen in der Region auch bereit, dadurch mehr Geld für Restaurants zu bezahlen?

Werner Heck, Wittlich: Mir wäre das ganz recht, wenn die Preise teurer werden. Die Leute müssen auch anständig bezahlt werden.

 Werner Heck, Wittlich.
Werner Heck, Wittlich. Foto: TV/Alexander Wittlings

Anonym, Saarburg: Wir gehen eh kaum ins Restaurant, wir bleiben lieber zuhause. Um essen zu gehen fehlt uns meistens jetzt schon das Geld. Aber Lebensmittel werden auch insgesamt immer teurer, egal ob im Restaurant oder zuhause.

Erwin, Brauneberg: Ich fände es gut, wenn die Leute in der Gastronomie mehr verdienen. Sie werden lange schon viel zu schlecht bezahlt. Ich wäre dabei.

Martina Webranitz, Wittlich: Ich denke, das kommt auf das Restaurant an. Wenn die Preise zu teuer werden, kommen eventuell auch weniger Gäste. Dann müssen Stellen gestrichen werden und Menschen verlieren ihre Arbeit. Pauschal lässt sich das nur schwer beantworten, glaube ich.

 Martina Webranitz, Wittlich.
Martina Webranitz, Wittlich. Foto: TV/Alexander Wittlings

Anonym, Neumagen-Dhron: Die Menschen, die im Restaurant arbeiten, sollten schon mehr verdienen. Jeder sollte am Ende des Tages von seiner Arbeit leben können. Das gilt nicht nur für Kellner und Köche, sondern für alle.

Lars Schmitz aus Kröv: Ich fände eine Lohnerhöhung in der Gastronomie nur fair. Bei dem, was die Menschen dort leisten, haben sie auch eine angemessene Bezahlung verdient. Ich gehe gerne essen und bin auch gerne bereit, mehr dafür auszugeben.

Dietmar, Thalfang: Restaurants sind für mich im Allgemeinen schon zu teuer. Mit meiner geringen Rente kann ich es mir nicht leisten, jede Woche essen zu gehen.

(axw)