1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Umweltministerium fördert Kindergarten mit 100 000 Euro

Umweltministerium fördert Kindergarten mit 100 000 Euro

Das Umweltministerium hat 100 000 Euro für den Neubau des Morbacher Kindergartens bewilligt. Gebaut wird in "hocheffizienter Brettsperrholzbauweise".

Morbach. Den beispielhaften ökologischen Ansatz und den innovativen Charakter des Holzbaus wollte das rheinland-pfälzische Umweltministerium honorieren. Deshalb hat es 100 000 Euro Zuschuss für den im Morbacher Neubaugebiet Auf der Huhf geplanten Kindergartenneubau bewilligt.
Der Bau in "hocheffizienter, massiver Brettsperrholzbauweise" kostet 2,4 Millionen Euro. Die Fördermittel stammen aus dem Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union und werden zusätzlich zur sonstigen Förderung gewährt.
Eine Photovoltaikanlage sowie eine thermische Solaranlage, die mit einer Pelletsheizung gekoppelt ist, sorgen für den kohlendioxid-neutralen Betrieb des Kindergartens. Mit der Verwendung des nachhaltig erzeugten, klimaneutralen Werkstoffs Holz werden andere Stoffe ersetzt, zu deren Herstellung mehr Energie verbraucht wird.
Da alle benötigten Materialien für den künftigen Heizungsbetrieb vor Ort hergestellt werden, wird Transportenergie eingespart. Zugleich ergibt sich laut Umweltministerium eine hohe regionale Wertschöpfung. Mit der vorgesehenen Photovoltaikanlage wird mehr Energie erzeugt, als zum Betrieb des Kindergartens erforderlich ist.
Akustikelemente dämpfen den Lärm und wirken der zunehmend festzustellenden Lärmschwerhörigkeit des Kindergartenpersonals entgegen. Das Ministerium lobt ebenfalls, dass durch die Einbeziehung einer integrativen Gruppe ein wichtiger Beitrag zur Teilhabe behinderter Menschen geleistet wird. mai