1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Umweltpraktikum im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Beruf : Umweltpraktikum im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

(red) Das Commerzbank-Umweltpraktikum ist ein gemeinsames Projekt der deutschen Nationalparks, Naturparks, Bio­sphären­reservate und der Commerzbank.

Es soll Studierende für nachhaltige Entwicklung sensibilisieren und beruflichen Perspektiven im Natur- und Umweltschutz aufzeigen. Die Bank organisiert und finanziert diese Praktika.

Julia Simon, Biologiestudentin aus Mainz, und Wiebke Rakers, Studentin der Umweltwissenschaften aus Oldenburg, beteiligen sich beide jeweils drei Monate lang an den vielseitigen Aufgaben des Nationalparkteams.

Schwerpunkte liegen vor allem im Bereich Umweltbildung inklusive dem Organisieren von Jugendfreizeitprogrammen. Auch der Bereich Öffentlichkeitsarbeit nimmt einen großen Teil des Praktikums ein.

Eingeleitet wurde es mit Einführungstagen, die sonst im Nationalpark Bayrischer Wald stattfinden. Hierbei lernen sich deutschlandweit alle Commerzbank-Umweltpraktikanten kennen. Coronabedingt fand diese Veranstaltung in diesem Jahr online statt, ermöglichte den Teilnehmenden aber dennoch einen umfassenden Einblick in Thematiken wie Artenschutz, Pressearbeit, Umweltbildung oder berufliche Arbeitsfelder.

Der Marktbereichsleiter der Commerzbank-Filiale Idar-Oberstein, Timo Klein, überreichte den Praktikantinnen praktische Rucksäcke.

Mehr Informationen unter

www.umweltpraktikum.com