Umweltschützer wollen Trasse stoppen

Umweltschützer wollen Trasse stoppen

Berlin/Zeltingen-Rachtig. (mai) Für den Bund für Umwelt und Naturschutz und die Arbeitsgemeinschaft (AG) Eifel-Mosel-Hunsrück in Bewegung haben Heide Weidemann und Jutta Blatzheim-Roegler dem Vorsitzenden des Verkehrsausschusses im Bundestag eine Petition mit 600 Unterschriften gegen den Hochmoselübergang überreicht.

Sie fordern den sofortigen Bau-Stopp für die B 50 neu, die vom Wittlicher Autobahnkreuz auf den Hunsrück führt. Ihre Kritik: Die Straße zerstöre die wertvolle Kulturlandschaft. Neue Berechnungen zeigten, dass es gegenüber den vorhandenen Trassen keinerlei Zeitersparnis für Fahrten von den Niederlanden nach Süden gebe. Ulrike Höfken, Bundestagsabgeordnete der Grünen, sagte zur Übergabe: "Die Grünen unterstützen seit jeher den Widerstand gegen dieses unsinnige Bauprojekt."

Mehr von Volksfreund