Umzug nach Euskirchen

Traben-Trarbach. Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung gibt Anfang April bekannt, dass das Amt für Geoinformationswesen der Bundeswehr in Traben-Trarbach mit seinen 250 Beschäftigten aufgegeben und nach Euskirchen verlegt wird.

Der Umzug soll spätestens Ende 2011 abgeschlossen sein. Bei der Besetzung der Projektgruppe "Konversion Bundeswehrstandort Traben-Trarbach" gibt es Knatsch. Otto Maria Bastgen (CDU), Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kröv-Bausendorf, möchte gerne mit dabei sein. Sein Traben-Trarbacher Bürgermeisterkollege und Parteifreund Ulrich K. Weisgerber war dagegen. (har)/TV-Foto: Archiv/Petra Geisbüsch

Mehr von Volksfreund