1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Chorprojekt gegen Hass als Videoclip: Wittlicher singen gemeinsam

Musikvideo : Chorprojekt gegen Hass: 100 Wittlicher und Gäste singen gemeinsam

Musikprojekt „YOUnited Harmonies 2021“ mit den Song „All about us“

Zum dritten Mal haben junge Menschen aus Wittlich mit einem Chorprojekt ein Zeichen gegen Hass und für mehr Zusammenhalt auf die Beine gestellt - in Form eines Videoclips. Den gibt es hier zu sehen.

Zusammenhalt, Solidarität, gegen Hass und Gewalt sowie Hilfe für Menschen, die sie brauchen: Das ist, grob zusammengefasst, die Intention eines neuen Videos, das bei Youtube unter dem Begriff „YOUnited Harmonies 2021 - All About Us“ zu finden ist. Dahinter stecken wieder einige aktive und engagierte Initiatoren, die schon in den zwei vergangenen Jahren viel beachtete Projekte dieser Art auf die Beine gestellt haben.

Einer von ihnen ist Justus Becker, der vor zwei Jahren mit seiner Band at.tension aufgerufen hatte, unter dem Motto #WILstaytogether ein Zeichen gegen Rechts zu setzen. Gesungen wurde damals der Song von Michael Jackson „We are the world“. Es folgte dann im vergangenen Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie als Video-Projekt ein weiteres Video mit „Heal the world“, ebenfalls von Michael Jackson, dieses Mal ohne Präsenzchor.

YOUnited Harmonies – 100 Sänger aus Wittlich und Umgebung singen als „Computer-Chor“ gegen Hass und Gewalt

Das neue Video, das noch vor Jahresende auf YouTube veröffentlicht wurde, war ursprünglich als Hybrid-Veranstaltung geplant. Es sollte also ein Chor zusammen singen und Videos, die einzelne Sänger daheim aufnehmen wollten, sollten dazu geschnitten werden. Es begann laut Becker auch alles sehr hoffnungsvoll. Die ersten Proben waren sehr gut besucht. Es gab Anmeldung von etwa 200 Teilnehmern. Doch dann machte die vierte Pandemie-Welle erneut alle Planungen zunichte. Die Umstellung sei eine große organisatorische Herausforderung gewesen, sagt Becker.

Aber dennoch ist man mit dem Ergebnis zufrieden. „Es gab immer noch etwa 100 Teilnehmer“, sagt er zufrieden. Aber manch einer traue sich zwar im Chor mitzusingen, scheue aber, in einem Video als Solosänger zu erscheinen. Dabei kamen nicht nur Beiträge aus Wittlich, sondern auch aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland.

Sogar ein Musiker der Band „Fury in the slaughterhouse“, die die Originalversion des Songs „All about us“ aufgenommen hatten, war so begeistert von dem Projekt, dass er auch einen Videoclip einsandte und nun mit vielen Sängern aus Wittlich und Umgebung zu sehen ist. Über SWR1 kam der Kontakt zustande.

Das Organisationsteam hat sich mittlerweile vergrößert, was sich unter anderem auch in dem neuen Namen „YOUnited Harmonies“ widerspiegelt. „Wir sind jetzt breiter aufgestellt“, sagt Becker, der selbst mittlerweile – wie einige andere aus dem ursprünglichen Team – nicht mehr in Wittlich lebt.

Verbunden mit dem Video ist auch ein Spendenaufruf für die Villa Kunterbunt in Trier. Dabei hoffen die Organisatoren, dass auch denen geholfen wird, bei denen es nicht so gut läuft.

 Rund 100 Sänger haben sich mit Videoclips zu einem großen Chor zusammengetan.
Rund 100 Sänger haben sich mit Videoclips zu einem großen Chor zusammengetan. Foto: TV/Justus Becker

Wenn sich das Video und der Spendenaufruf weit verbreiten würden, wäre das Ziel erreicht. Zu sehen ist das Video unter dem Link: www.youtube.com