Unterschriften an Ministerium übergeben

Unterschriften an Ministerium übergeben

Die Morbacher kämpfen weiter für den Erhalt der Polizeiinspektion (der TV berichtete): Bürgermeister Andreas Hackethal hat nun - wie angekündigt - 4211 Unterschriften an die Staatssekretärin im Innenministerium, Heike Raab, überreicht.

Morbach/Mainz. Eineinhalb Wochen lang haben die Morbacher Ratsgruppierungen in der Bevölkerung Unterschriften gesammelt, um die örtliche Polizeiinspektion zu erhalten. Die Morbacher befürchten, dass die rund um die Uhr geöffnete Inspektion im Rahmen der aktuellen Sparvorhaben der Landesregierung zu einer Wache herabgestuft werden soll. Dies würde bedeuten, dass die Polizei in Morbach nachts und am Wochenende gar nicht mehr erreichbar wäre.
Mittlerweile haben 4211 Bürger auf 253 Listen für den Erhalt der Inspektion unterschrieben. Gestern hat Andreas Hackethal im Beisein der Landtagsabgeordneten Bettina Brück (SPD), Alex Licht (CDU) und Jutta Blatzheim-Roegler (Die Grünen) die Unterschriften an die Staatsekretärin Heike Raab im Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur in Mainz überreicht.
Bürgermeister Hackethal sagte, dass der Gemeinderat Morbach sich schon mehrmals mit Resolutionen für den Erhalt der Polizeiinspektion in Morbach an die Landesregierung gewandt habe. Angesichts der geplanten Reduzierung der Polizeikräfte im Land seien wieder die Befürchtungen erwachsen, dass die Polizeiinspektion Morbach, eine der kleinsten Inspektionen in Rheinland-Pfalz, erneut im Fokus einer organisatorischen Umwandlung steht. Außerdem habe Ministerpräsident Kurt Beck vor einigen Jahren in Morbach der Bevölkerung sein Wort gegeben, die Polizeiinspektion Morbach zu erhalten.
Staatssekretärin Heike Raab meinte, es seien noch keine Entscheidungen gefallen. Sie sagte zu, die Bedenken der Bevölkerung ernst zu nehmen und die Argumente für den Erhalt der Polizeiinspektion in die Überlegungen mit einfließen zu lassen. red