Urlaub auf Balkonien

Es gibt Dinge, die sind für unsereins kaum vorstellbar. Da gibt es Urlaubsziele noch und nöcher, egal ob Türkei, Mallorca oder Südsee. Und es gibt Menschen, die Jahr für Jahr ihre Erholung am selben Fleck genießen.

Und das nicht an irgendeinem exotischen Ferienort, sondern hier bei uns mitten im Hunsrück. Die Familie aus Norfolk, von denen vor wenigen Tagen ein Foto in der Zeitung stand, kommt seit fast 20 Jahren in die Einheitsgemeinde. Und zwar nicht, weil sie hier Verwandtschaft haben, sondern ganz allein, weil es ihnen hier gefällt. So sehr genießen sie ihre Aufenthalte, dass sie sogar darüber nachdenken, ob sie hier nicht ein Haus kaufen wollen. Die Touristiker sind über Stammgäste natürlich besonders froh, aber einen Haken hat die Sache doch. Wenn die Brazells mit einem Eigenheim hier sesshaft würden, tja, dann fallen sie aus der Statistik raus. Die drei Übernachtungen pro Aufenthaltstag für Vater, Mutter und Sohn schlagen nicht mehr zu Buche. Und wenn das Beispiel Schule macht, dann gehen unsere Zahlen weiter in den Keller. Schließlich hat ja die fehlende Jugendherberge für üblen Knick gesorgt. Oder wir drehen den Spieß um: Denn schließlich haben ja viele Menschen hier ein Eigenheim. Und wir, mein Hermann und ich, sind sicher nicht die Einzigen, die schon Urlaub auf Balkonien gemacht haben. Wenn diese Übernachtungen gezählt würden, würde es rapide aufwärts gehen mit den Zahlen. Meint eure

Mehr von Volksfreund