"Vagina Monologe" in der Tufa

Trier (red) Sehr schnell hieß es "Ausverkauft!" im Frühjahr 2017, als das neu gegründete Ensemble JG & Friends die "Vagina Monologe" anlässlich des V-Day (Aktionstag gegen Gewalt gegen Frauen) in der Tufa Trier aufführte. Jetzt bringt die Regisseurin Joya Ghosh zusammen mit zwölf hauptsächlich professionellen Schauspielerinnen und Musicaldarstellerinnen sowie einem männlichen Darsteller die "Vagina Monologe" ein weiteres Mal auf die Trierer Bühne - diesmal im Kasino am Kornmarkt.

Mit viel Fingerspitzengefühl und einer gesunden Portion Humor werden in der Trierer Inszenierung die Vaginas zum Lachen, Weinen, Nachdenken und vor allem zum Sprechen gebracht. Im Zentrum stehen weibliche Selbsterkenntnis und die liebevolle Aufforderung an alle Frauen, den Weg zur eigenen Lust zu finden, egal ob alte Dame, Mädchen, Single, Lesbe oder Hetero, ob Professorin, Arbeiterin, Prostituierte oder Schauspielerin. Wer die Vagina Monologe im Frühjahr verpasst hat, bekommt eine neue Chance an folgenden Terminen: Sonntag, 22. Oktober, 18 Uhr, Donnerstag, 9. November, 19.30 Uhr. Zur Entstehung des Werks: Die Autorin Eve Ensler interviewte 200 Frauen über ihre Vagina und damit über sie selbst. Es war der Hit am Off-Broadway und tourte international in Theatern und Universitäten. Bekannte Schauspielerinnen wie Glenn Close, Kate Winslet, Whoopi Goldberg, Winona Ryder, Melanie Griffith, Cate Blanchett, Hannelore Elsner, Iris Berben und Sonja Kirchberger haben bei Benefizveranstaltungen aus diesem Theaterstück (der Erlös ging an Frauenhäuser und Initiativen gegen Gewalt gegen Frauen) gelesen.