Verantwortung für andere tragen

Vier Auszubildende von Maria Grünewald, einer Einrichtung der St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe in Wittlich, haben ihre Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin erfolgreich beendet.

Wittlich. Ausbildungsleiter Peter Römer und die stellvertretende Einrichtungsleiterin Elke Remmert gratulierten Lena Adams, Lisa Fassbender, Luciana Goncalves und Cindy Rodermund zur erfolgreich bestandenen Prüfung.
Staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger tragen Verantwortung für Menschen mit Beeinträchtigungen verschiedener Schwere und Alterstufen. Sie stehen diesen Menschen als Bezugspersonen am nächsten. Das zeitgemäße Aufgabenverständnis dieses Berufes umfasst Assistenz, Begleitung, Beratung, Pflege und Bildung von Menschen mit Beeinträchtigungen, deren personale und soziale Integrität erschwert ist. Die dreijährige Ausbildung findet an zwei Lernorten statt und teilt sich in den fachtheoretischen Unterricht (Fachschule für Sozialwesen) und die fachpraktische Ausbildung (Einrichtung der Behindertenhilfe). Für die fachpraktische Ausbildung stellt Maria Grünewald derzeit 20 Ausbildungsplätze zur Verfügung.
Neben der Ausbildung bietet Maria Grünewald die Möglichkeit, in der Maria-Grünewald-Schule (Schule mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung), der Tagesförderstätte und in den Wohnbereichen für Erwachsene und für Kinder und Jugendliche Jahrespraktika oder ein Freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren. Praktikanten sind ein fester und wichtiger Bestandteil des Lebens und Lernens in Maria Grünewald. red
Interessierte können sich bei der St. Raphael CAB, Maria Grünewald, Franziskusstraße, 54516 Wittlich, Telefon 06571/695 102 bewerben.