Verbraucherschutz als Kleinkunst

Philipp Weber ist Kabarettist und studierter Chemiker. Mit dieser Doppelbegabung hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Verbraucherschutz zur humoristischen Kunstform zu erheben.

Sein neues Programm "Futter" zeigt Weber, der unter anderem den Deutschen Kleinkunstpreis 2010 gewann, am Samstag, 19. Januar, um 20.30 Uhr in der Alten Schule Zell-Merl. red
Karten gibt es in der Naturkost-Oase Barl , Telefon 06542/901834, für elf Euro und an der Abendkasse für 13 Euro.

Mehr von Volksfreund