1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Verein Amme ermöglicht Menschen mit Behinderung Musik zu machen

Bildung : Noch mehr Musik für Menschen mit Behinderung

Der Verein Amme mit Sitz in Neumagen-Dhron setzt sich seit 2014 für musikalische Angebote für Menschen mit Behinderung ein und bringt Förderschulen, Werkstätten und Musikschulen zusammen. Insgesamt haben schon 1000 Schüler davon profitiert. Im Kreis Bernkastel-Wittlich gibt es eine Zusammenarbeit und in Trier soll eine inklusive Band entstehen.

Bei „Donnerwetter und Band“ war Martin Möhling vor mehr als zehn Jahren in seiner Zeit bei der Rosenbergschule mit Begeisterung dabei. Als er dann in die Werkstatt gewechselt ist, hätte er gerne weiter Musik gemacht. Sein Vater Günther Möhling berichtet: „für die damals rund 600 Beschäftigten gab es nur eine ,Hausband’“, die aus vier Mitarbeitern und drei Menschen mit Behinderung bestand.“

Nach weiteren Nachfragen in der Region stellte sich heraus, dass 90 Prozent der Werkstätten kaum Musikangebote hatten. „Die Antwort, die ich auf meine Frage nach Musikangeboten bekam, war: ,Wir würden gerne mehr machen, aber das ist finanziell nicht möglich’.“ Doch damit wollte er sich nicht zufrieden geben und gründete den Verein Amme „Aktion Musiker für Musiker im Einsatz“. Das Ziel: Musikschulen mit Werkstätten und Förderschulen zusammenzubringen. 

Schließlich hörte er von der Aktion Herzenssache des SWR und stellte dort einen Antrag, der wurde bewilligt. Mit neun Förderschulen und fünf Musikschulen ist man in den Kreisen Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm und Vulkaneifel gestartet. „Für die Werkstätten hatten wir zunächst keine Fördermittel, weil die dort Arbeitenden keine Jugendlichen mehr sind. Aber dann ist die Nikolaus-Koch Stiftung eingesprungen und wir konnten unser Angebot auf vier Werkstätten ausweiten“, so der in Neumagen-Dhron lebende Günther Möhling.

Von Anfang an mit dabei war die Musikschule Bernkastel-Wittlich. Deren Leiter Frank Wilhelmi berichtet: „Wir waren in der Rosenbergschule in Bernkastel-Kues, in Maria Grünewald und den DRK Werkstätten in Bernkastel-Kues. In den DRK Werkstätten sind wir noch aktuell tätig.“ Zwölf Personen mit Beeinträchtigungen haben momentan an der Kreismusikschule Unterricht. „Es waren zeitweise sogar über 40“, weiß Frank Wilhelmi. Insgesamt waren es etwa 300 Schüler in der Region Trier, die Musikunterricht bekommen haben. Als der Projektzuschuss durch Herzenssache ausgelaufen war, haben weitere Stiftungen, wie die Günter-Reh-Stiftung oder Sponsoren, wie Banken die Projekte finanziell weiter unterstützt.

Der Verein Amme hat in einem nächsten Schritt seinen Aktionsradius erweitert und zwischen Wirges und Landau 18 Schulen und 16 bis 17 Musikschulen zusammengebracht und dort ebenfalls rund 300 Schülern mit Beeinträchtigung Musik ermöglicht. In den Jahren 2018 bis 2021 gab es Amme-Projekte in ganz Rheinland-Pfalz und in Teilen Baden-Württembergs und dem Saarland, so dass 1000 Menschen mit Behinderung eine musikalische Tätigkeit ermöglicht wurde. „Da sind einige Netzwerke entstanden. Durch die Landesverbände der Musikschulen kamen wir an Adressen und die Förderschulen haben wir angeschrieben oder sind hingefahren“, erklärt Günther Möhling. Zusätzlich starteten Qualifizierungsangebote für Musikschullehrer. „Die Musikschullehrer wollten sich gerne auf ihre neue Zielgruppe im Umgang und Verhalten einstellen.“

Neben dem Erlernen eines Instruments kamen Pop-Workshops ins Angebot. „Bei der Pop-Akademie in Mannheim haben wir mit dieser Idee offene Türen eingerannt. 2019 und 2020 hatten wir zwei Tages-Workshops mit 70 Schülern. Wegen Corona gingen die Workshops on Tour, und an vier Förderschulen haben Tageskurse wir angeboten“, so Möhling.

Eines der neuesten Projekte ist eine inklusive Band mit Chor an der Karl-Berg-Musikschule in Trier, das schon im Januar starten soll. „Für die geplante Veranstaltung im Dezember 2021, die wegen der Pandemie abgesagt werden musste, hatten wir über 20 Anmeldungen von Musikern mit und ohne Behinderung“, so Möhling. Die Bandarbeit soll nach dem Schnupper- und Kennenlern-Workshop im 14-tägigen Rhythmus fortgesetzt werden.

  
  Mit Begeisterung dabei: Der Verein Amme aus Neumagen-Dhron hat es möglich gemacht, dass 1000 Menschen mit Behinderung in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland an verschiedenen Musik­angeboten teilnehmen konnten.
Mit Begeisterung dabei: Der Verein Amme aus Neumagen-Dhron hat es möglich gemacht, dass 1000 Menschen mit Behinderung in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland an verschiedenen Musik­angeboten teilnehmen konnten. Foto: Verein Amme/Bents Christina

Infos unter info@amme-musik.de