Verein erbt kleines Vermögen

TRABEN-TRARBACH. (sim) Der Verein Traben-Trarbach Aktiv (TTA) kann sich über eine unerwartet hohe Einnahme freuen. Stadtbürgermeisterin Heide Pönnighaus gab auf der Stadtratssitzung bekannt, dass TTA eine Erbschaft gemacht habe.

Nähere Einzelheiten wolle sie im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung bekannt geben. Nach TV-Informationen handelt es sich um einen hohen fünfstelligen Betrag. Eine im August diesen Jahres verstorbene Traben-Trarbacher Bürgerin hat das Geld dem Verein vermacht. Helmut Pönnighaus, Vorsitzender von TTA, sagte dem TV, dass bei der Verwendung des Geldes der Stadtrat mit einbezogen werden sollte. Die Erblasserin habe an die Verwendung des Geldes keine konkreten Bedingungen geknüpft. TTA hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Projekte zur Verschönerung der Stadt finanziert und durchgeführt. Mit dieser Erbschaft, so Helmut Pönnighaus, könnten nun weitere Maßnahmen zum Wohle der Stadt realisiert werden. Pönnighaus: "Ideen gibt es genug. Wir werden im Vorstand die Vorschläge sammeln und dann entscheiden, was wir mit dem Geld machen werden."

Mehr von Volksfreund