VERKEHR

BERNKASTEL-KUES. Seit einigen Wochen macht ein mehr als mannshohes Schild (Foto links) deutlich, dass der Karlsbader Platz Fußgängerzone ist. "Ist das nötig?," fragte Lothar Marmann in der Stadtratssitzung.

Schließlich sei die ganze Altstadt Fußgängerzone und nur für Lieferverkehr zu bestimmten Zeiten frei. Überflüssig dürfte das Schild auch sein, weil einige Meter entfernt, am Eingang zur Hebegasse und damit zur Straße, ein weiteres Fußgängerzonen-Schild (Foto rechts) steht. Der andere Zugang (zwischen Mosel-Gäste-Zentrum und Modehaus Astor) zum Karlsbader Platz ist durch Poller sowieso für Autos unpassierbar. Anwohner monieren außerdem, das Schild verschandele den Platz. Stadtbürgermeister Wolfgang Port sagte zu, die Notwendigkeit des Schildes zu überprüfen. (cb)/Fotos (2): Clemens Beckmann