1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Verkehrsversuch: Mehr Fahrzeuge im Sehlemet unterwegs

Verkehrsversuch: Mehr Fahrzeuge im Sehlemet unterwegs

Während des Wittlicher Verkehrsversuchs sind mehr Fahrzeuge als normal durch die Anwohnerstraßen im Sehlemet gefahren. Das ist Ergebnis einer Zählung der Stadt, deren Ergebnis am Montag bekanntgegeben wurde.

Wittlich. Wohin weichen Autofahrer aus, die nicht über die Kurfürstenstraße zwischen Fürstenhof und Schloßgalerie fahren wollen? Eine Antwort hat der Verkehrsversuch gegeben, dessen Ergebnisse bei der Einwohnerversammlung am heutigen Mittwoch, 19 Uhr, Alte Synagoge, präsentiert werden. Eine Studie kommt zum Ergebnis, dass der Verkehr während des Versuchs unter anderem auf die Feldstraße, die Beethovenstraße und über die B 49 ausweicht (der TV berichtete).
Über die von Anwohnern im Sehlemet befürchtete Zunahme des Verkehrs ist im Gutachten nichts zu lesen. Doch die Stadtverwaltung hat gemessen. Seit Montag liegen die Ergebnisse vor. Danach stieg das Verkehrsaufkommen vor und während des Versuchs in der Straße Oberer Sehlemet um 35 Prozent von 1202 auf 1620 Fahrzeuge in 24 Stunden. Im Talweg stieg die Zahl von 629 auf 840 (+ 34 Prozent). 31 Prozent mehr waren es in der Mozartstraße (467 zu 612). Ein Plus von 13 Prozent ergaben die Messungen in der Straße Unterer Sehlemet (3190 zu 3600). har