Verlassene Heimat an der Mosel

Morbach (red) Die Autorin Monika Traut-Bonato aus Hetzerath liest aus ihrem Buch "Verlassene Heimat Mosel - Niemand geht freiwillig" am Freitag, 28. April, ab 19.30 Uhr im Café Heimat in Morbach. Derzeit ist Deutschland Ziel zahlreicher Menschen, die vor Krieg und Hunger fliehen.

Dabei wird oft vergessen, dass auch in der Eifel und dem Hunsrück einst Menschen mit der Hoffnung auf ein besseres Leben aufbrachen: Wirtschaftliche Not, Missernten und Hungersnöte trieben Mitte des 19. Jahrhunderts Tausende von Auswanderern in die Ferne, viele davon nach Südamerika. Die Historikerin Monika Traut-Bonato hat der Geschichte dieser Auswanderung nachgespürt. Ihr Buch ist eine Mischung aus Dokumentation, Recherche und Erlebnisbericht.

Mehr von Volksfreund