1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Verona Kerl über das Unternehmen Vin Venture und die Weinschwärmer

Meinung zu Winzerförderung : Schwärmt!

Es klingt fast wie im Märchen. Ein junger Winzer wünscht sich mehr Kompetenz in Sachen Marketing und Vertrieb und nach kurzer Zeit geht sein Wunsch in Erfüllung. Keine gute Fee steckt dahinter, sondern ein Unternehmen namens Vin Venture, das brandneu am Markt ist.

Wo steckt da der Pferdefuß? Wenn man recherchiert, wer hinter Vin Venture steckt, wird schnell bei den Weinschwärmern fündig. Das ist ein Weinfond in Form einer KG. In diesen kann investieren, wer das nötige Kleingeld hat. Ab 100 000 Euro geht es los. Mit dem Geld werden  Jungwinzer unterstützt, die es finanziell alleine nicht schaffen würden, ihr eigenes Unternehmen effizient aufzubauen oder zu modernisieren. Einige Millionen Euro wollen die Weinschwärmer mit Hilfe von Paten in den nächsten Jahren sammeln. Man kann sein Geld, sofern man welches hat, schlechter versenken. Jungwinzer können sich durch solche Unternehmungen jedenfalls eine sichere Existenz aufbauen.

v.kerl@volksfreund.de